Jenny und Svenja bei der Gesellenprüfung geehrt

Bravo Svenja, bravo Jenny! Wir gratulieren ganz herzlich zum Gesellenabschluss. Jenny war die Zweitbeste, Svenja die Drittbeste der heurigen Gesellenabschlussprüfung in Amberg.

Wir freuen uns sehr über den persönlichen Erfolg der beiden. Schon seit langer Zeit vertrauen wir unserer transparenten Ausbildungsstruktur, die zu einem unternehmerischen Miteinander bei Hairstar führen soll.

Und das geht so: Schon früh nehmen die Azubis bei uns an internen Projekten teil, die sich allesamt um das Berufsbild des Friseurs drehen. Die Fortschritte bei diesen Projekten werden auf Übersichtskarten für alle Beteiligten sichtbar gemacht. Ziele können selbst gesetzt werden und auch alle notwendigen Schritte, um diese Ziele zu erreichen.

So können zum Beispiel externe Trainings bei privaten Friseurschulen besucht werden oder es besteht die Möglichkeit eines freiwilligen Auslandsprogrammes, das durch Erasmus+ finanziell unterstützt wird.

Damit wird die Möglichkeit zu einer ganzheitlichen Ausbildung geboten, die weit über den offiziellen Lehrplan hinausgeht. Durch die Transparenz bei der Zielsetzung und Zielerreichung lernen die Auszubildenden gleich, Verantwortung für den eigenen Fortschritt zu übernehmen – das ist doch eine gute Basis für die eigene soziale und berufliche Kompetenz!

Alles Gute also an Svenja und Jenny auf ihrem Weg in die verantwortungsbewusste und freudvolle Mitunternehmenschaft bei Hairstar!

Foto: Andreas Brückmann